Vordiplomsprüfungen zum Kurs 37-023 Systemprogrammierung

Diese Seite enthält die wichtigsten Informationen zu den Vordiplomsprüfungen in Systemprogrammierung.

Information about the Exam in Spring 2004

Please consult the announcements about the exam. This exam is closed-book, i.e. you are not allowed to bring any material with you to the exam. The exam this spring covers the same material as the exam given in the fall.

You are still encouraged to produce a summary of the material covered in class. Such a summary, esp. if you discuss it with your colleagues, is a useful preparation for the exam.

Why is the exam closed-book? We want to create the same conditions for all students. In the past, some students have brought hand-written summaries, others have used a (small) computer font to produce a printout. We never allowed copies, but it is impossible to inspect all summaries. A constraint that cannot be enforced should not be put up for an exam. We want to use the exam to focus on the concepts. The absence of a summary means that we have to work harder to produce a good exam.

Note that—as in the past—you will be given handouts of those details of the processor or assembly language which you need to solve the problems. Our goal is to test your mastery of the material, not your ability to memorize SPARC idiosyncrasies.

Allgemeine Informationen zu den Prüfungen bis und mit Herbst 2003

Erlaubte Hilfsmittel waren üblicherweise die folgenden. Die Angaben erfolgen ohne Gewähr. Einzig das Prüfungsaufgebot des Rektorats ist verbindlich. Doch hier der Auszug aus dem Prüfungsplan eines früheren Dozenten:

INFK 2. VD	Systemprogrammierung         25.09.2001  3:00h  147 cand.

(30-272) Selbstverfasste Zus.fass. mit 8 A4-Seiten einseitig in minimal 10pt
         Schrift (3.5mm). Taschenrechner ok. Die Syntax der Assembler Instr. u.
	 Bibl.funktionen wird abgegeben; Syntax der Prog.Sprache C jedoch nicht!

Das heisst implizit auch keine Laptops, keine Palmtops und keine Handys. Abgegeben wird die SPARC Instruktionszusammenfassung genau wie sie im R.P.Paul Lehrbuch in den Appendices C und D zu finden ist. Vorsicht bei einer von 30-272 verschiedenen Prüfungsnummer oder bei einem von 2001 verschiedenen Jahr können andere Bedingungen gelten.

Es ist seit einiger Zeit erlaubt die Zusammenfassung mit dem PC - natürlich auch unter Einbezug von Vorlagen - zusammenzustellen; so sind wir vom ursprünglichen "handgeschrieben / selbstverfasst" zum "selbstverfasst mit min.10pt Schrift" gelangt. Die Bedingung "selbstverfasst" soll einen Ansporn zur eigenen Vorbereitung geben, die min 10pt soll verhindern, dass mikrofichenaehnliche Dokumente erstellt werden. Offensichtlich kopierte identische "Standardversionen" der Zusammenfassung bzw. extreme Verkleinerungen werden wir also einziehen. Wir bitten um Vernunft und "fair play"!

Ansonsten wünsche ich viel Motivation bei der Vorbereitung und einen guten Tag bei der Prüfung!

Der Dozent.


Alte Prüfungen

Dies sind alte Systemprogrammierung-Prüfungen. Musterlösungen werden keine abgegeben. Die Studenten werden damit ermutigt bei der Vorbereitung enger zusammenzusarbeiten und untereinander die Lösungen zu diskutieren. Die Assistenten können alte Prüfungen nicht im Detail korrigieren (zu aufwändig), doch steht die Assistenz bei Fragen zu Lösungen alter Prüfungen zur Verfügung (im Rahmen der Sprechstunden n.V.).


Valid HTML 3.2! Best viewed with any browser.
Last update: 6. May 2004 (fr)
Authoren/Hrsg: Thomas M. Stricker, Thomas R. Gross, Gustavo Alonso
Unterhalt: Felix Rauch <rauch@inf.ethz.ch>